Lübecker Frauen- und Sozialverbände

Die Lübecker Frauen - und Sozialverbände e.V. sind ein Zusammenschluss von überwiegend ehrenamtlich arbeitenden Lübecker Frauenverbänden, bzw. von örtlichen Gruppen bundesweiter Verbände, von Frauengruppen aus gemischten Verbänden und von Organisationen. Durch den Zusammenschluss bleibt die Selbständigkeit der einzelnen Gruppierungen  unberührt. Die Arbeit der Lübecker Frauen– und Sozialverbände e.V. erfolgt parteiübergreifend und überkonfessionell und dient ausschließlich gemeinnützigen Zwecken.


Termine

Informationsgespräche

 

Die Lübecker Frauen- und Sozialverbände fordern Chancenfreiheit der Kinder, keine Kinderarmut und keine Gewalt gegen Kinder und Frauen. Wir setzen uns für eine berufliche und politische Gleichberechtigung (Parität) der Frauen mit ihren individuellen Zielsetzungen ein. Wir unterstützen die Forderungen der Menschen mit Handicap. Wir fordern für unsere Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeheime ein angemessenes Taschengeld für den täglichen Bedarf.

Mitgliedsverbände

Wenn Sie sich politisch, sozial oder kulturell engagieren wollen, finden Sie unter unseren Mitgliedsverbänden entsprechende Vereine und Institutionen!

 

>> Zur Übersicht


Mitglied werden

Download
Die Beitrittserklärung steht Ihnen zum Download zur Verfügung.
Beitrittserklaerung-Luebecker-Frauen-und
Adobe Acrobat Dokument 210.0 KB

Senioren-Treff

Senioren-Treff weiterhin geschlossen!
Leider ist der Seniorentreff weiterhin geschlossen.

 

Wir hoffen, dass die Inzidenzen es bald zulassen, dass wir, wenn auch eingeschränkt, wieder öffnen können.


Backrezepte aus dem Senioren-Treff

Backrezepte aus dem Senioren-Treff

Unsere Backrezepte-Sammlung geben wir für eine Schutzgebühr in Höhe von 2,- € gern weiter.

 

>> Kontakt

 



Ziele der Lübecker Frauen- und Sozialverbände

  • Unterstützung von Frauen durch Toleranz und Akzeptanz für deren individuellen Zielsetzungen
  • Entlastung von Frauen durch flexible und ganztägige Betreuungsangebote für Kinder
  • Chancengleichheit der Kinder, keine Kinderarmut, keine Gewalt gegen Kinder und Frauen
  • Einsatz für Menschen mit Behinderungen und Unterstützung ihrer Forderungen